FDP Oberberg

Kreisparteitag

..

Beim heutigen Kreisparteitag in Wiehl wurde der komplette Kreisvorstand neu gewählt. Wiedergewählt wurde Ina Albowitz-Freytag als Kreisvorsitzende. Neu als Schriftführerin wurde Karin Wroblowski gewählt. Die anderen Vorstandsmitglieder und einige Beisitzer wurden wiedergewählt.

Eine sehr kämpferische Rede hielt die Kreisvorsitzende Ina Albowitz-Freytag, welche die gesamte Politik in Kreis, Land und Bund beleuchtete. Sie sagte :

"Ich will deswegen allen Bürgerinnen und Bürgern im Oberbergischen Kreis  sagen, wir werden weiter unsere Arbeit in den Städten, Gemeinden und im Kreis, sorgfältig und solide aber vor allem verlässlich und vertrauensvoll leisten, so wie wir es vor der Wahl 2014 versprochen haben. Wir werden ihr Vertrauen nicht aufs Spiel setzen.
Wir werden uns nicht mit Rassisten einlassen, die die Nazizeit mit ihren über 6 Millionen Toten als " Vogelschiss " der Geschichte bezeichnen.
Wir Freie Demokraten stehen dafür, dass die Stärke des Rechts und nicht das Recht des Stärkeren gilt,auch nicht das Recht des Lauteren oder Gewaltbereiteren".

Reinhold Müller, seit 16 Jahren Fraktionsvorsitzender, wurde für 40jährige Mitgliedschaft in der FDP geehrt . Kreistagsfraktionsvorsitzender Er betonte, dass die Koalition von CDU und FDP im Kreistag bei keiner Abstimmung auf die AfD angewiesen war, und das solle auch so bleiben. „Wir zeigen klare Kante, sie ist für uns kein Partner.“ Die Anträge, die die Rechtspopulisten in jüngerer Zeit selbst vorgelegt hätten, um Profil zu gewinnen, hätten schon deshalb keinen Erfolg gehabt, weil „keinerlei Sachkenntnis“ zu erkennen gewesen sei. Zur Kreispolitik nahm er zu allen wichtigen Themen und Beschlüssen der Wahlperiode Stellung. So ist die Gründung der Agewis auf Initiative der FDP-Kreistagsfraktion erfolgt. Als besonders wichtig stellte er die Land-und Forstwirtschaft, die Bildungsangebote und die Sanierung der Schulen, sowie die medizische Versorgung heraus.